Ich lese keine Einleitungen, weil ich befürchte, dass mir da etwas eingeleitet wird. Es macht mir nichts aus, wenn das Lesende dies nicht nachmacht, weil ich für gegen bin. Dagegen glaube ich, dass die Pro-Fraktion eine beengte Weltsicht hat, wenn sie sich an Logik und Fakten klammern. Ich klammere, wenn ich so tue, als wollte ich eine Aussage relativieren (Unsinn!).

Ich lade Menschen auf einen Kaffeesatz ein, setze ihnen mein krudes Zukunftsbild auseinander und lasse sie auch einen Satz sagen. Ich weiß tausendprozentig, dass die Regierung Kalk ins Wasser tut, damit unsere Kaffeemaschinen verkalken und wir nicht mehr wach sein sollen.

Ich lasse mich dazu anleiten, den größten Unsinn aus meinem Mund auszuleiten.